Werben mit Pflanzen - Florapresenta
Katalog ansehen
Biene mit Pollen auf einer Kornblume
Biene mit Pollen auf einer Kornblume

Rette sie, wer kann!

Das Bienensterben ist eine traurige Gewissheit und doch gibt es Grund zur Hoffnung. Denn die Botschaft kommt zunehmend in der breiten Bevölkerung an. Immer mehr Menschen erkennen, dass es es nicht nur um den Verlust der schmackhaften Honigquelle geht, sondern um eine Bedrohung unserer Lebensgrundlagen.

Ein Großteil unserer Lebensmittel würde ohne Bienen fehlen, denn 1/3 unserer Nahrung stammt von bienenbestäubten Pflanzen. Rund 80% der Nutz- und Wildpflanzen werden von Bienen bestäubt.

Cosmea in der Wildblumenwiese am Achensee

Die Bienenwabe von Florapresenta

Dabei kann jeder Einzelne eine Menge dazu beitragen, damit es den Bienen besser geht.

Tipp 1
Säen Sie bienenfreundliche Pflanzen
Mit der Aussaat oder Pflanzung von heimischen Blühpflanzen, die nektar- und pollenreich sind, können Sie einen wahren Bienenschmaus zaubern. Achten Sie auf eine bunte Vielfalt und Nahrungsangebote, die von März bis Oktober reichen.
Tipp 2
Sorgen Sie für einen bienenfreundlichen Garten
Haben Sie Freude daran, Ihren Garten zum vielseitigen Lebensraum zu entwickeln! Unversiegelte Bodenflächen, Wildwiesen, Totholz, Natursteinmauern oder lehmverfugte Mauern sind geeignete Habitate für Wildbienen.
Tipp 3
Verzichten Sie auf Pestizide
Verwenden Sie im Haus und Garten keine chemischen Unkrautvernichter oder Insektenbekämpfungsmittel. Sie können die Bienengesundheit direkt gefährden und die Pollen, die in den Bienenstock getragen werden, kontaminieren.
Tipp 4
Kaufen Sie Bio-Produkte
Indem Sie Lebensmittel in Bio-Qualität kaufen, fördern Sie eine Landwirtschaft ohne chemische Dünger und Spritzmittel, die Bienen gefährlich werden können.
Tipp 5
Werden Sie Bienen-Aktivist
Setzen Sie sich an Ihrem Wohnort für öffentliche Blühflächen und eine
bienenfreundliche und ökologische Landwirtschaft ein. Vielleicht haben Sie auch Lust, Hobby-Imker zu werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.