Werben mit Pflanzen - Florapresenta
Katalog ansehen
Bild vom dreiblättrigem Wiesenklee
Bild vom dreiblättrigem Wiesenklee

Eine Tüte mit Glückskleesamen – nein, das geht leider nicht!

Glücksklee ist ein hervorragender Werbeartikel, den man zu verschiedensten Anlässen einsetzen kann. Vierblättriger Glücksklee eignet sich z. B. als Geburtstagsgruß oder auch als Werbemittel, um gute Wünsche symbolisch zum Jahreswechsel für die Geschäftspartner auf den Weg zu bringen. Es vergeht darum kaum eine Woche, in der wir nicht nach Glückskleesamen gefragt werden.

Die Sache hat nur einen Haken: Glückskleesamen gibt es nicht.

Da dieses Missverständnis weit verbreitet ist, soll dieser Blogbeitrag Licht ins Dunkel bringen.

Der vierblättrige Glücksklee, den Sie z. B. aus den kleinen Pflanztöpfen zu Silvester kennen, wird aus einer Zwiebel gezogen und nicht aus Samen. Wenn also das Ergebnis der Aufzucht ein vierblättriges Kleeblatt sein soll, dann muss man eine Zwiebel aus der botanischen Familie Oxalis wählen. Hier wird sozusagen das Glück nicht dem Zufall überlassen, sondern es ist ein gezüchteter, vierblättriger Erfolg.

Glückskleezwiebeln in einer Schachtel

Gern liefern wir diese Zwiebeln für Ihr individuelles Anzuchtset, aber wir geben Ihnen einige Informationen, die Sie bei der Wahl der Glückskleezwiebel berücksichtigen sollten:

Die Zwiebel ist ca. 1-2 cm dick. Bitte beachten Sie dies, sofern Sie damit eine Mailingbeilage planen.

Die Zwiebel fängt auch ohne Erdkontakt bei Wärme und Erschütterung an zu keimen und zu treiben. Darum empfehlen wir den Einsatz in der kalten Jahreszeit von November bis April mit einer kurzen Lagerzeit.

Sollte die Zwiebel bei zu warmer oder langer Lagerung zu treiben beginnen und einen Trieb bilden, kann dieser beim Weitertransport abbrechen. Die Zwiebel kann dann an dem Trieb kein vierblättriges Blatt mehr bilden.

Die Aufzucht hat bei kühler Temperatur (10-15°C) zu erfolgen, damit die Triebe kurz bleiben und sich ein großes und kräftiges vierblättriges Blatt entwickeln kann.

 

Wiesenkleesaat

Sie sehen, dass der Einsatz eine gute und aufmerksame Planung und ein zügiges Verteilen verlangt. Sollten Sie dies nicht gewährleisten können, dann empfehlen wir Ihnen im Sinne einer erfolgreichen Promotion auf eine gute Alternative auszuweichen: den dreiblättrigen Wiesenklee (bot. Trifolium)

Die Vorteile:

Er wird aus Saat gezogen, ist flach und gut mailingfähig

Er ist lagerfähig und in unseren Keimschutz-Saattüten auch nach 2 Jahren noch keimfähig.

Wer dreiblättrigen Wiesenklee aussät und dann ein vierblättriges Kleeblatt findet, hat wahrhaftig Glück, denn dies ist eine echte Mutation wie in der Natur. Eigentlich der ehrlichere und spannendere Weg als der gezüchtete Erfolg, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.